¶  Seltene Bücher des 16. – 19. Jahrhunderts

¶  Bibliographisch korrekt beschrieben

¶  Sicherer Bestellvorgang

» Ankauf interessanter Einzelstücke und ganzer Sammlungen

Besuchen Sie uns auch auf FACEBOOK – in loser Folge werden dort ausgewählte Einzelstücke präsentiert!

 

 

Bericht von dem Beschreyen und Verzaubern!

weiterlesen...

Gockel, Eberhard: Tractatus Polyhistoricus Magico-Medicus Curiosus, Oder Ein kurtzer/ mit vielen verwunderlichen Historien untermengter Bericht von dem Beschreyen und Verzaubern/ Auch denen darauß entspringenden Kranckheiten und zauberischen Schäden: Was dasselbe eigentlich seye? aus waserley Ursachen solches herkom[m]e? … Und auf was Weise die darauß entstandene Kranckheiten … vermittelst … darzu gehörigen besondern Artzney-Mitteln curiret werden könne? / Alles aus berühmter Alter und Neuer Medicorum Scriptis … zusammen getragen und hervor gegeben. Frankfurt und Leipzig, Kroniger & Göbel 1699. 4 Bll., 182 S. Neuer Halbpergamentband (aus altem Material) mit goldgeprägtem Rückenschild.                              €1800

Frisch verheiratet und neue Erlebnisse!

weiterlesen...

(Knabe, Susanne Barbara): Tagebuch einer jungen Ehefrau. Stuttgart, Mezler 1780. 238 S. – Angebunden: (Gottlieb Jacob Planck oder Johann Karl Wezel): Tagebuch eines neuen Ehmanns. Frankfurt und Leipzig, 1779. 150 S. Neuer Lederband.                                                                         €580

Mozart, Holzer und die Freimaurer

weiterlesen...

Journal für Freymaurer. Als Manuskript gedruckt für Brüder und Meister des Ordens. Herausgegeben. von den Brüdern der Loge zur Wahrheit im Orient von Wien. Erster bis Dritter Jahrgang (alles Erschienene), in 6 Bdn. gebunden. Wien, Wappler 1784 – 1787. Mit gest. Frontispices, 1 gest. und 3 gefalt. gest. Notenbeilagen. Dekorative grüne HLdr.-Bde. des 19. Jhdts., mit Rückenschild und goldgepr. Freimaurersymbolen am Rücken. Kopfgoldschnitt.             €15000

Augsburger Druck von 1480

weiterlesen...

Plenarium, deutsch. Augsburg, Anton Sorg, An der mitwochen vor Mathie des zwelffboten (23. 2.) 1480. Mit zus 301 Bll.: 1 unnum. Bl., 138 num. Bll., 162 num. Bll. – Das unnum. erste Blatt mit blattgr. Holzschnitt (Kreuzigungsszene) recto, 56 Textholzschnitte (jeweils 8 x 8 cm) und 55 gr. Maiblumeninitialen. – Durchgehend Text, Holzschnitte und Initialen in rot rubriziert. Das unnum. Bl. verso mit in rot gedrucktem Text. Manuskriptprgt. des 16. Jhdts. – Blattgr.: 24,9 x 17,3 cm.                                                €45000

Buch der Woche
Manege frei!
..weiterlesen

20 kolor. Lithographien meist namhafter Artisten der Zeit.
Nürnberg, Buchner, um 1830. 20 Bll. Geheftet. Qu.-4°.             €12000

weiterlesen...