¶  Seltene Bücher des 16. – 19. Jahrhunderts

¶  Bibliographisch korrekt beschrieben

¶  Sicherer Bestellvorgang

» Ankauf interessanter Einzelstücke und ganzer Sammlungen

Besuchen Sie uns auch auf FACEBOOK – in loser Folge werden dort ausgewählte Einzelstücke präsentiert!

 

 

Dramatische Ereignisse um eine Dresdner Schlafwandlerin

weiterlesen...

18416 18416_2Die junge unglückliche Nachwandlerin. O. O., ca. 1834. Einblattdruck in Kupferstich von Georg Engelmann. Blattgr.: 21 x 35 cm. Darstellung mit Text: 17 x 28,3 cm. Bildgr.:15 x 9,7 cm.

Über die Liebe und das Verlangen

weiterlesen...

18401Fasch, August Heinrich: Gründliche Untersuchung von dem Liebes-Fieber, Anietzo wegen der besondern Curiösen und Lesens-würdigen Materie Zum Allgemeinen Gebrauch Aus der Lateinischen Sprache in die Deutsche mit Fleiß übersetzt. Halle, Hendel (1725). 64 S. Rückenbroschur aus Goldbrokatpapier d. Zt.                                                                                                                                  €480

Ob das noch wächst?

weiterlesen...

18370 18370_2Hand Calender auf das Jahr Jesu Christi 1783. Mit Churfl: Sächs: gnädist: Privilegio. Leipzig, Joh. Chr. Schreiber, (1782). Mit gest. Porträt Josephs II., gest. Titel und 30 einseitig in Rot und Schwarz bedruckte Bll. in Kupferstich. Mit 12 Vignetten mit Darstellungen von ländlichen Monatsbeschäftigungen Verlagsumschlag aus hellrotem Brokatpapier, in hellgrünem Orig.-Pappschuber mit Blindprägung: auf einer Seite in Ornamentrahmen “ANNO”/”1783″, auf der anderen Seite oben Bildnis des sächsischen Kurfürsten (Friedrich August III.), unten das kursächsiche Wappen. 4,6 x 3,6 cm.                                 €900

Jeorg Bausse, Meistergeiger und Kraftprotz im Regiment Pappenheim

weiterlesen...

18360Geige spielender Zwerg als Volksbelustigung.

O. O., ca. 1650. Kupferstich mit unten gravierten vierzeiligen Text. Signiert. G. Altzenbach. 23,6 x 17,3 cm.                                €850

Buch der Woche
Vom Außgelaßnen Wütigen Teuffelsheer
..weiterlesen

18562_218562Bodin, Jean: De daemonomania magorum. Vom Außgelaßnen Wütigen Teuffelsheer der Besessenen Vnsinnigen Hexen vnd Hexenmeyster/ Vnholden/ Teuffelsbeschwerer/ Warsager/ Schwartzkünstler/ Vergiffter/ Nestelverknipffer/ Veruntreuer/ Nachtschädiger/ Augenverblender/ etc. vnd aller anderer Zauberer geschlecht/ sampt jhrn vngeheurn händeln: Wie sie vermög der Recht erkant/ eingetrieben/ gehindert/ erkundigt/ erforscht/ Peinlich ersucht vnd gestrafft sollen werden. Alles nicht alleyn auß H. Schrifft/ vnd nach der hierüber außgangenen Determination der Theologen zu Pariß/ sondern auch auß gründlicher Philosophi/ Historien/ vnd gemeynen Rechten gezogen/ vnd wider Doctoris J. Wier Buch hievon geschriben/ durch den Edeln/ Hochgelehrten vnd Ferrberumbten H. Johan Bodin/ der Rechten Doctorn/ vnd des Parlements Rahts inn Franckreich/ etc. Nun erstmals durch den auch Ehrnvesten vnd Hochgelehrten H. Johann Fischart/ der Rechten Doctorn/ auß Frantzösischer Sprach/ treulich inn Teutsche gebracht/ vnd an etlichen enden gemehret vnd erkläret. Heutigs Tags/ bei nun zumal zweiffelhafftiger Nachfrag von der Hexen verdienst vnd Straff/ den Theologen/ Rechtsgelehrden/ Medicis/ Amptleuten/ Richtern/ Rhäten/ Rhatspersonen/ vnd jeder Oberkeyt notwendig zuwissen vnd sich darnach zurichten. Straßburg, B. Jobin 1581. 8 Bll., 806 (recte 808) S. Blindgeprägter Halbschweinslederband d. Zt., monogrammiert “M S” und datiert 1581.                               VERKAUFT

weiterlesen...