Lauter seltsames Gewürm

Boldrian, Sixt (ps.): Pum bi di bi di/ pum pum pum. Trarara/ trarara/ trarara ra ra. Was newes? was trommeln? was blasen? was rasen? Allerhand seltzame Würme/ grewlicher als Hasel und Lindwürme/ welche sonderlich umb Fassnacht und in den Hundstagen auskriechen/ und die Menschen an allen Orten nagen und plagen/ zusammen gefangen und jederlan zu sehen vorgestellet von Sixt Boldrian Wurmschneider. Zum dritten Mahl gedruckt zu Boxtehut in der Walckmühlen. O. O., 1659. Titel mit Holzschnitt-Vignette. 96 S. Pappband um 1900.   €1200

VD17 23:686027P (nur das Expl. in Wolfenbüttel); Hayn-Got. VIII, 595. – Die erste Ausgabe erschien 1650, eine zweite 1653 und eine vierte 1667. – Seltenes Beispiel der sog. Wurmliteratur, die die verschiedenen Ausprägungen der Narrheit („Würmerei“) anhand von Beispielen wie den Dantzwurm, „Maulhäncholischer Wurm“, Fechtwurm, Reitwurm, Musicalwurm, Sauffwurm, Spielwurm, „Gassen-Jungfern oder Alamodischer Wurm“, Mägde-Wurm etc. satirisch beschreibt. – Gutes Exemplar!

Hier können Sie weitere Informationen anfordern

Buch der Woche
Geige und Spott im Dreißigjährigen Krieg
..weiterlesen

 Allmodische Discant Geyge, Unlangst mit grosser müh und unkosten Nagelneu auß Utopia gebracht, jetzo aber allen dieses Spiels Liebhabern in bequeme abbildung verfertiget und in Druck gegeben. O. O., ca. 1622. Einblattdruck mit Kupferstich, darunter dreispaltig gedruckter, durch Bordüren getrennter Text in Reimen. 39 x 23 cm; Kupferstich: 12.9 x 20,1 cm). €4800

weiterlesen...