Bericht von dem Beschreyen und Verzaubern!

Gockel, Eberhard: Tractatus Polyhistoricus Magico-Medicus Curiosus, Oder Ein kurtzer/ mit vielen verwunderlichen Historien untermengter Bericht von dem Beschreyen und Verzaubern/ Auch denen darauß entspringenden Kranckheiten und zauberischen Schäden: Was dasselbe eigentlich seye? aus waserley Ursachen solches herkom[m]e? … Und auf was Weise die darauß entstandene Kranckheiten … vermittelst … darzu gehörigen besondern Artzney-Mitteln curiret werden könne? / Alles aus berühmter Alter und Neuer Medicorum Scriptis … zusammen getragen und hervor gegeben. Frankfurt und Leipzig, Kroniger & Göbel 1699. 4 Bll., 182 S. Neuer Halbpergamentband (aus altem Material) mit goldgeprägtem Rückenschild.                              €1800
Crowe 240; Hayn-Got. III, 198: „Rar“; Hirsch-H. II, 779; Graesse, BMP 42; VD17 3:313503E – Erste Ausgabe. Der Autor (geb. 1636) war Ulmer Stadtphysicus und hat hier Beschreibungen von Verzauberungen mit Fallbeispielen der Nachwelt hinterlassen: „Wie verhexte, veruntreute und bezauberte Personen, und deroselben zauberische Schäden curiret werden sollen“. Ab Seite 134 eine Zusammenstellung „Geheimer Artzney-Mittel wider die zauberischen Schäden und Kranckheiten“. Gockel war auch Arzt des Hochfürstl. Herzogs von Württemberg Weiltingen. – Tls. etwas gebräunt und fleckig-.

Hier können Sie weitere Informationen anfordern

Buch der Woche
Manege frei!
..weiterlesen

20 kolor. Lithographien meist namhafter Artisten der Zeit.
Nürnberg, Buchner, um 1830. 20 Bll. Geheftet. Qu.-4°.             €12000

weiterlesen...