Einen Türken bauen – Herr Kempelen hats vorgemacht!

Kempelen, Wolfgang v.: Mechanismus der menschlichen Sprache nebst der Beschreibung seiner sprechenden Maschine. Wien, Degen 1791. Mit gest. Portrait von Ignaz von Born von J. G. Mansfeld nach Heinrich Füger, 26 Kupfertafeln und 1 Tabelle. 10 Bll., 456 S. Dekorativer Lederband d. Zt. mit Rückenverg. und Rückenschild. 19 x 11,5 cm.                           €7500

Darmstaedter 257; Engelmann 294; Honeyman 1779; Lesky 349; v. d. Linde II, 337; Poggendorff I, 1242; Wurzbach XI, 161. – Seltene erste Ausgabe der berühmten Beschreibung der Sprechwerkzeuge und der Weise, wie die in den europäischen Sprachen vorkommenden Laute gebildet werden. Die ebenfalls hier geschilderte Sprachmaschine stammt aus dem Jahre 1778. Der österreichische Hofrat v. Kempelen (1734-1804) erlangte hauptsächlich durch den von ihm konstruierten und an den europäischen Höfen erfolgreich demonstrierten Schachautomaten oder „Türken“ Berühmtheit. Außerdem beaufsichtigte er den Bau des königlichen Schlosses in Ofen, das gesamte ungarische Salzwesen und die Säuberung des Banats von Räubern. Die Tafeln zeigen die teils anatomischen Darstellungen der menschlichen Sprechorgane und den Aufbau der Sprachmaschine. – Mit schönem Ärzte-Exlibris des Begründers der Phoniatrie in Deutschland, Hermann Gutzmann (1865-1922). Der bedeutende Mediziner verstarb an einer Sepsis infolge einer Stichverletzung an einer Grammophonnadel während eines Forschungsaufbaus über die Stimme.  – Ecken und oberes Rückenende bestoßen. Insgesamt sehr gutes Exemplar!

Hier können Sie weitere Informationen anfordern

Buch der Woche
Die Fugger – Eine große Familie!
..weiterlesen

Custos, Dominicus: Contrafehe Der Herrn Fugger, und Frawen Fuggerin wöllche in disem geschlecht geporen worden oder zue demselben sich ehelich verpflichtet haben. (Titelrückseite:) Diß Werck/ Hat auff der Wolgebornen Herren Fugger … uncosten/ vor sechs und zwaintzig Jaren/ Dominicus Custos … in Kupffer gestochen an tag geben. Welches an jetzt/ durch Lucasen und Wolffgangen die Kilian/ gebrüdere/ Burgere und Kupfferstechere zu Augspurg gemehret/ und mit Fuggerischer Genealogi von newem gezierdt/ wider in truckh kommen thut. Augsburg, Mang 1620 (verso 1619). Mit gest. Titel, gest. Wappentafel, 129 gest. Portraits von D. Custos sowie Lukas u. Wolfgang Kilian gest., mit rückseitigem Text. 1 Bl. Register. – Angebunden: Signiertes Manuskripf des bayerischen Juristen, Historikers und Archivars Felix Joseph (von) Lipowsky: Materialien, Leitwaege und Ergaenzungen zur Genealogie und Geschichte (…) der Herren Fürsten und Grafen Fugger. München, 1820. 230 num. Bll. HLdr. d. Zt. 29 x 20 cm.                    €3800

weiterlesen...