Archiv für die Kategorie „Buch der Woche“

1755 Die Frau als Ärztin? Der Schreck musste verarbeitet werden!

Die preißwürdigste Aertztin Friederica. Frankfurt, 1755. Mit gest. Frontispiz und gefalt. Tabelle. 298 S., 1 Bl. HPrgt. d. Zt.                                                              €2000

Hayn-Got. II, 446: „Die Heldin ist eine Fischerstochter von der Insel Fehmarn und besteht als Student der Medicin auch hier in Männerkleidung allerhand galante etc. Abenteuer. Einiges in Versen. Zugleich eine kleine Encyclopädie der Wissenschaften! Ein veritables Curiosum!“. –  Sehr seltene und ungewöhnliche Schrift, wohl als Reaktion auf die 1754 erfolgte Promotion der ersten deutschen Ärztin Dorothea Christiane Erxleben erschienen. – Das schöne Frontispiz zeigt die Heldin vor einem Apothekenschrank, dessen jeweiligen Schubläden mit ideellen Werten wie Amor, Fides, Justitia etc. beschriftet sind. – Etwas berieben. Am unteren Titel verso Papierstreifen mit zeitgen. Eintrag „Ex Bibliotheca Ernst Heinrich Martens“, fliegender Vorsatz mit Kaufeintrag von 1804 eines Christian Gottfried Hagen, der das Buch in einem Antiquariat erworben hatte. Blatt A4 verso an der unteren Ecke mit kleiner Hinterlegung, die wenige Buchstaben der das Vorwort beschließen Grußformel des unbekannt gebliebenen Verfassers abdeckt. Wenig fleckig, insgesamt recht gutes Exemplar.

 

Buch der Woche
1755 Die Frau als Ärztin? Der Schreck musste verarbeitet werden!
..weiterlesen

Die preißwürdigste Aertztin Friederica. Frankfurt, 1755. Mit gest. Frontispiz und gefalt. Tabelle. 298 S., 1 Bl. HPrgt. d. Zt.                                                              €2000

weiterlesen...